Image not available

Empty paragraph...

Unsere Produktion im Frühsommer 2018

Der Träumer

„Schwarzes Theater" nach der Laterna magica015

Beschreibung

Die Volksspielgruppe Altenerding verschrieb sich mit Eifer und großem Erfolg der Kunst des des Schwarzen Theaters.  Spielleiter Josef Beil griff tief in seine Trickkiste und ließ der Erfahrung vieler Jahre Theaterwirkens freien Lauf. Heißt doch "Schwarzes Theater", dass Schauspieler und Gegenstände auf wundersame Weise auf offener Bühne verschwinden und wieder auftauchen. Doch nicht Technik bestimmt die "Märchenwelt", sondern Tanz, Musik und eine lustige Handlung. Die Fantasie und Imagination der Zuschauer wird stimuliert und zum Mitträumer angeregt.

Als Kindervorstellung wird "Pinoccio" gezeigt, der von seinem Meister in allen Ländern gesucht wird.

Inhalt

Der Träumer verliebt sich in eine Marionette, die unversehens zum Leben erwacht. Elf Länder der Erde bereist der Träumer --- immer knapp verpasst er seine Geliebte. In jeder stadt erlebt der Zuschauer zusammen mit dem Träumer landestypische Stimmungen. Eine Ballettgruppe zeigt für Paris natürlich den Can-Can, in Madrid ist er beim Flamenco dabei. Was wird wohl in Rom oder Ameerika geschehen....

Bei der Kinder-Vorstellung ist die Marionette "Pinoccio" und der Träumer sein Meister. Die Stationen seiner reise bleiben gleich.

  

Besonderheiten

 Als kultureller Botschafter zeigt die Volksspielgruppe Altenerding zwei Aufführungen im Rahmen der Städtefreundschaft Erding-Mszczonow; einer polnischen Gemeinde die 35 Kilometer vor Warschau liegt.

 

 Mitwirkende

Liste der Mitwirkenden nicht vorhanden

 

Bilder