Lebende Krippe

Seit 1983 die Attraktion zur Vorweihnachtszeit in Erdingimage 006

Beschreibung

Seit 1983 führt die Volksspielgruppe jedes Jahr eine lebende Krippe am 4. Advents-Sonntag auf. Waren es anfangs nur eine kleine Bühne und ein Vorhang, wurde 1990 ein Wagen mit einer Krippe gebaut.

Anfänglich wurde jedes Jahr eine andere Örtlichkeit rund um den Christkindl-Markt Erding als Aufführungsort gewählt, schließlich hat sich der Platz direkt am Rathaus seit mehreren Jahren bewährt.

Auftritte am Neuhauser Christkindl-Markt (Rotkreuzplatz München) sind seit vielen Jahren jeweils am 2. Advents-Sonntag Tradition. Auch zu den Pfarr-Märkten in Altenerding, jedes zweite Jahr, ist die lebende Krippe ein gern gesehener Gast.  Auftritte am Weihnachtsmarkt der Stadt München in der Fussgängerzone und am Flughafen München waren ebenfalls schon im Programm.

Das Christkind wird jeweils von einem Neugeborenen (meist ca. 3 Monate alt) dargestellt, Maria und Josef werden dann von den Eltern gespielt. 

Die Tiere kommen seit vielen Jahren vom "Ochsen-Sepp" aus Zeilern, seit einigen Jahren betreut von "Agnes"

 

Besonderheit

Veronika Knallinger, die 1983 das erste Christkindl darstellte, wirkte 20 Jahre später als Maria mit ihrem eigenen Kind als Christkindl wieder mit

 

Inhalt

Die heilige Familie mit Maria und Josef, sowie dem Christkind in der Krippe bilden das Zentrum der Darstellung. Sie werden von den heiligen drei Königen umrahmt.

Wie es sich für eine lebende Krippe gehört, sind Ochs und Esel, sowie ein oder zwei Schafe im Stall. Meist ist auch noch ein Hirtenbub zur Stelle.

Vor der Krippe wird ein kleines Weihnachtsspiel aufgeführt und Weihnachtsgeschichten vorgelesen.

Das Ganze wird von einem Chor oder anderer musikalischer Einlagen umrahmt.

Eine Vorstellung der "Lebenden Krippe" dauert etwa 45 Minuten.

 

Mitwirkende

Die hl. Familie ist jedes Jahr anders besetzt. Zum 25. Jahrestag wurde eine Liste der "Christkindl" mit ihren Eltern erstellt, leider ist sie nicht ganz vollständig.

Bis 2009 übernahm Sepp Beil die Rolle des Erzählers und wurde danach durch Renate Eßbaumer und Manuela Schieder abgelöst. 

Die hl. drei Könige und die Technik wechselten im Laufe der Jahre immer wieder, leider existieren darüber keine Aufzeichnungen.

Christkind, Maria, Josef, die Hl. drei Könige, Hirtenbub

Vorleser/Erzähler

Chor oder Musik

Bühnen, Ton- und Licht-Technik

 

Bilder